Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein

Exhibitor

Mercatorstraße 3
24106 Kiel
Schleswig-Holstein
Germany

Grüne Woche 2019

Contact Us

Personal information

Please enter your first name.
Please enter your last name.
* required

Your message

Please enter a message.
Please choose a recipient.

Send message

Your message has been sent successfully.
Send another message.

Share link

Recommend

Recommendation of Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein

Divide various addresses by comma. The recipients will get a link to this platform.

Please enter a valid recipient.
Please enter a valid email address.
Please enter a message.
* required
Your recommendation has been sent successfully.
Send another message.

Exhibitor profile

Schleswig-Holstein.Der echte Norden.

„Der echte Norden“ mit rund siebzig Firmen und Organisationen in der „Schleswig-Holstein-Halle“ 22a

Unter der Slogan „Schleswig-Holstein. Der echte Norden.“ präsentiert sich das nördlichste Bundesland vom 18. bis zum 27. Januar 2019 auf der diesjährigen „Internationalen Grünen Woche“ in Berlin. Die „Schleswig-Holstein-Halle“ (Halle 22a) ist mit ihren rund 1.400 Quadratmetern Ausstellungsfläche eine vom Bauernverband Schleswig-Holstein e.V. organisierte Gemeinschaftsschau der Land- und Ernährungswirtschaft unter weiterer Beteiligung der Bereiche Entwicklung ländliche Räume, Tourismus und Gastronomie auf 26 verschiedenen Ständen mit rund 70 mitwirkenden Firmen, Organisationen und Vereinen. Die Aussteller zeigen dabei ein reichhaltiges kulinarisches und informatives Angebot. Verkostet werden nahezu alle Produkte und Spezialitäten, für die Schleswig-Holstein auch außerhalb der Landesgrenzen geschätzt wird.

Vielfältige Aktivitäten des Landwirtschaftsministeriums in Zusammenarbeit mit mehreren Partnern

Das Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung (MELUND) unterstützt diese Gemeinschaftsschau gleich auf mehrfache Weise. Auf der Schauküche, gleichzeitig auch zentrale Kommunikationsplattform für die ganze Halle, zaubern an jedem der zehn Messetage Köche von fünf DEHOGA-Kreisverbänden überaus Leckeres auf den Teller. Das kulinarische Angebot reicht von nordischen Klassikern wie Grünkohl über Filet vom Angler Schwein bis zum gebratenen Dorsch mit Holsteiner Katenschinken (g.g.A.). Auf dem Tourismus-Stand zeigen elf beteiligte Organisationen den Besucherinnen und Besuchern, warum ein Urlaub an Nord- und Ostsee oder auch im schleswig-holsteinischen Binnenland überaus erholsam, abwechslungsreich und lohnenswert ist und wie nah man dabei an der Natur sein kann. In Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer präsentieren sich auf dem Gemeinschaftsstand „Gutes vom Hof – Landwirtschaftliche Direktvermarkter aus Schleswig-Holstein“ unter anderem Mitgliedsbetriebe der Vereine „Nordbauern Schleswig-Holstein“ und „Käsestraße Schleswig-Holstein“. Im Mittelpunkt steht dabei das seit gut einem Jahr eingeführte Online-Portal, dem sich bislang schon weit über hundert Direktvermarkter angeschlossen haben. Und als Ministerium für Digitalisierung hat man dafür gesorgt, dass in der „Schleswig-Holstein-Halle“ für alle Gäste das WLAN frei verfügbar ist. Der Zugang erfolgt über SSID Schleswig-Holstein-Halle in Verbindung mit dem WPA-Passwort MoinSH19.

SH-Halle mit einigen interessanten Neuerungen

IGW-Fans können sich auf einige interessante Neuerungen in der SH-Halle freuen. Erstmals kann man sich vor und während der Messe in den Sozialen Medien auf der Facebook-Seite über das aktuelle Programm informieren. Als neuer Aussteller bereichert „Möhls Gasthof“ mit vielen Fischprodukten das kulinarische Angebot. Auf dem Stand der Milcherzeugervereinigung Schleswig-Holstein e.V. kann man in die Welt der Herstellung und Verarbeitung von Milch mit Hilfe von VR-Brillen virtuell eintauchen. Auf dem Tourismusstand kann man sich mit Hilfe einer Fotobox vor einem Oldie-Camper des Beach-Hotels St. Peter-Ording kostenlos fotografieren lassen. Produktangebote für Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten werden erstmals an den betreffenden Ständen speziell gekennzeichnet. Das Programm für Schulklassen wurde ausgeweitet. Mittags und nachmittags gibt es Quizrunden zu den Themenbereichen Kulinarik und Geoschutz. An vier Nachmittagen sorgt zudem eine Mitsing-Aktion mit maritimen Liedern für allerbeste Stimmung im „echten Norden“.

Product groups