Sächsischer Landfrauenverband e.V.

Exhibitor

Winklerstraße 34
09669 Frankenberg/Sa.
Saxony
Germany

Phone / Fax: show
Phone: +49 37206 883830
Fax: +49 37206 883833
Grüne Woche 2019

Contact Us

Personal information

Please enter your first name.
Please enter your last name.
* required

Your message

Please enter a message.

Send message

Your message has been sent successfully.
Send another message.

Share link

Recommend

Recommendation of Sächsischer Landfrauenverband e.V.

Divide various addresses by comma. The recipients will get a link to this platform.

Please enter a valid recipient.
Please enter a valid email address.
Please enter a message.
* required
Your recommendation has been sent successfully.
Send another message.

Exhibitor profile

Landfrauen gestern und heute

Seit dem 28. März 1992 gibt es die Sächsischen Landfrauen. 50 engagierte Frauen zählen zu den Gründerinnen in Zug bei Freiberg. In den Anfangsjahren ging es um die Neuorientierung des sozialen und beruflichen Umfeldes. Gemeinsam wurden Qualifizierungsprojekte gestartet und das dörfliche Leben in Schwung gebracht. Inzwischen sind die Stimmen der Landfrauen lauter und deutlicher geworden. Wir mischen uns ein und sagen, was anders und besser in den Dörfern laufen muss. Das ehrenamtliche Engagement der Landfrauen ist eine sichere und unverzichtbare Plangröße geworden. Gemeinsam mit anderen Akteuren zeigen wir uns gern von unserer praktischen Seite, immer dort wenn wir gebracht werden und immer dann, wenn es um eine gute Lebensqualität auf dem Lande geht. Wir machen weiter, gern mit neuen Mitstreiterinnen und Partnern.

Landfrauen deutschlandweit

Fast eine halbe Million Landfrauen sind im Deutschen LandFrauenverband e.V. (dlv) organisiert - eine Menge Frauenpower für das Land und unüberhörbar für mehr Chancengerechtigkeit. Der Sächsische Landfrauenverband ist Mitglied im dlv, seine Vertreterinnen arbeiten in den Gremien aktiv mit.  Sächsische Landfrauen profitieren auch von den Projekten und Aktionen des dlv, sie erhalten das Rüstzeug und die Qualifikationen, um in ihrer Heimat aktiv zu werden, z. B. im Rahmen der Ernährungsbildung an Kitas und Schulen oder bei bei der Umsetzung demokratischer Teilhabe. Besonders wertvoll ist der Wissens- und Erfahrungsaustausch von Landfrau zu Landfrau. Das geschieht auf ganz unterschiedlicher Weise, bei gegenseitigen Besuchen, bei deutschlandweiten Treffen zu Landfrauentagen oder der Grünen Woche in Berlin, aber auch zunehmend über die sozialen Medien.